Gottesdienst am Pfingstmontag mit Pfarrer Michael Boronowsky (Liturgie und Predigt) und  Gitti Rüsing (Musik).

 

 


 

 

mit Pfarrerin Karin Deter

und  Gitti Rüsing an Orgel und Gitarre.

 

 

Blick von der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche

Mit gottesdienstlichen Impulsen und Musik von Markus Nickel und  Gitti Rüsing aus den Gemeinden des Prodekanats Nürnberg Süd laden wir ein, den Himmelfahrtstag zu feiern und FreiRäume zu entdecken - im Bekannten wie an unbekannten Orten.

 

Anders als in den vergangenen Jahren kommen wir diesmal nicht vor der Lutherkirche am Hasenbuck zusammen. Dennoch feiern wir zusammen - an verschiedenen Orten, zu unterschiedlichen Zeiten.

 

Verbunden durch den Geist Gottes sind wir Gemeinde Jesu Christi - auch in diesen Tagen.

 

Einen gesegneten Himmelfahrtstag wünschen wir Ihnen.


Zum Sonntag Jubilate, 3. Mai 2020

 

Reben sind strebsam.

Sie sind lichthungrig.

Sie greifen nach allem, was sie weiter nach oben bringt.

Manchmal erwürgen sie die Kletterhilfe.

 

Das Ziel:

Ein Platz an der Sonne

und möglichst viele Blüten

für möglichst süße Früchte,

für möglichst viele Naschkatzen,

die die Samen, die Kerne möglichst weit verteilen.

 

 

In ihrer Strebsamkeit sind die Reben beneidenswert.

 

 

Wir Menschen haben erkannt:

Je länger die Rebe, desto kleiner die Frucht.

Also reduzieren wir auf das Wesentliche:

die großen Beeren, die dicken Trauben. Viel gute Frucht.

 

Einen gesegneten Sonntag und eine gute Woche wünscht

Ihre Pfarrerin Karin Deter

 

Die ganze Andacht als PDF-Datei

 

Ausschnitt aus der Tür der Emmauskirche

Hier finden Sie die  Andacht für den 26. April 2020 mit Gitti Rüsing und Pfarrerin Karin Deter.

 

Hirtensonntag wird der kommende Sonntag auch genannt. Die Texte, Gedanken und Gebete drehen sich um dieses biblische Bild vom guten Hirten, der sich um seine Schafe müht.

 

 

 

Liebe Gemeinde,wie haben Sie heute den Tag begonnen? Gut ausgeschlafen und voller Energie? Beginnen Sie voller Tatendrang den Tag? Gehen Sie gut gelaunt und fröhlich in den Tag und lassen sich überraschen, was er bringt? Oder sind Sie gerädert von der Nacht, weil Sie nicht gut schlafen konnten? Bedrücken Sie zu viele Gedanken oder Sorgen? Fühlen Sie sich kraftlos und sind voller Sorge, was der Tag bringen wird? Es gibt Phasen im Leben, da bin ich voller Kraft und Tatendrang. Ich habe Energie und es gelingt mir fast alles.Aber da sind auch die Situationen in meinen Leben, da bin ich mut- und kraftlos. Es mangelt mir an Motivation und sogar kleinste Hindernisse werden zu scheinbar unüberwindbaren Hürden.Wie schön wäre es, wenn wir immer genug Kraft hätten, für alle Dinge, die uns das Leben bringt. Aber ich merke immer wieder, Kraft zu haben ist nicht selbstverständlich.

 

weiterlesen

 

So erklingt es am Ostermorgen.

Die Glocke der Emmauskirche klingt zusammen mit Orgel und Gesang von  Gitti Rüsing.

 

 

Auf dem Youtube-Kanal der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern gibt es um 10 Uhr einen Kindergottesdienst aus Herzogenaurach zum Mitfeiern.

 Herzlich willkommen zum Kindergottesdienst - Wir feiern Ostern!


Die Aufregung des Karfreitags ist vorbei. Jesus liegt im Grab. Es ist still.

"Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein. Wenn es aber stirbt, bringt es viel Fruckt." Joh 12,24

 

Hier finden Sie die Andachten in der Karwoche.

 

 


Andacht zum Karfreitag mit Pfarrerin Karin Deter

 

Musik und Gesang Gitti Rüsing

Kamera, Ton und Technik Jochen Schilke-Deter

 

 


Zwei Zeichenhandlungen stehen im Mittelpunkt der Andacht von Pfarrer Michael Botonowsky. An diesem Abend wäscht Jesus seinen Jüngern die Füße. Seinen Gästen die Füße zu waschen ist damals und in der Region normal. Nicht normal ist es, dass es der Gastgeber tut. Normalerweise tun das die Dienerschaft.

 

Und Jesus sitzt mit seinen Jüngern zum letzten Passamahl zusammen, dankt, bricht das Brot: Nehmt, esst, mein Leib. Dann nimmt er den Kelch: Nehmt, trinkt, mein Blut. Heiliges Mahl - Jesus gibt sich selber.

 

Klavier und Gesang Gitti Rüsing. Musik am Beginn: "Klavierstück" von Gitti Rüsing.

Die Karwoche - die "große heilige Woche". In diesen Tagen bedenken wir in besonderer Weise das Leiden und Sterben Jesus und seine Auferweckung.

 

Am Palmsonntag hören wir vom Einzug Jesu in Jerusalem auf einem Esel. Der Esel war ein herrschaftlliches Tier, früher das Reittier der Könige. Wir lesen und hören vom Jubel der Menge "Hosianna, gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn!"

Die Andacht zum Palmsonntag von Pfarrerin Karin Deter können Sie hier nachhören, nachfeiern.

 

Außerdem hat Pfarrerin Britta Müller, seit 1. April 2020 Dekanin im Prodekanat Nürnberg-Süd, in der Peterskirche einen Kurzgottesdienst gefeiert. Den finden Sie  hier.

 

 

Andacht Palmsonntag Teil 1
Andacht Palmsonntag Teil 2
Andacht Palmsonntag Teil 3

Am 5. April nachmittags wäre in einem gemeinsamen Gottesdienst unsere neue Dekanin im Prodekanat Nürnberg Süd eingeführt worden. Wir freuen uns, dass wir Britta Müller mit diesem Kurzgottesdienst aus der Peterskirche schon einmal auf diesem Weg vorstellen können.

Feiern Sie jetzt oder später diesen Gottesdienst mit. Wenn Sie ihn direkt auf Youtube mitfeiern wollen, haben Sie die Gelegenheit im Chat Grüße, Fragen Anregungen zu hinterlassen und so mit unserer neuen Dekanin ins Gespräch zu kommen.

"