So lautet das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2016, die am Sonntag, den 25. September startet. Das Motto bezieht sich auf eine starke und selbstbewusste Zivilgesellschaft, die sich gegen die Einfalt durchsetzen wird. Es ist ein Motto, das bewusst die Millionen von Menschen stärkt, die sich für ein Zusammenleben in Vielfalt auf der Basis der Grund- und Menschenrechte einsetzen.

 

Weitere Informationen finden Sie  hier.

 

 

Mit einem familienfreundlichen Gottesdienst für groß und klein, alt und jung,

feiern wir am 2. Oktober um 10 Uhr in der Emmauskirche Erntedank.

 

Anschließend laden wir zum gemeinsamen Mittagessen ins EmmHaus ein.

 

 

Vor und nach dem Gottesdienst am 2. Oktober - Erntedank - ist EineWelt-Verkauf.

Mit dem Kauf fair gehandelter Waren wie Tee, Kaffee, Schokolade, Honig u.a.m. unterstützen wir die Menschen in der Herstellerländern, damit sie angemessenen Lohn und bessere Arbeitsbedingungen haben.

 

 

nach oben Nach oben

Erstmals feiern wir am 9. Oktober um 10 Uhr den Taizégottesdienst als den einen und etwas anderen Gottesdienst in der Emmauskirche.

Mit bekannten (und etwas weniger bekannten) Taizégesängen schwingen wir uns ein in die Nähe Gottes, hören auf sein Wort, bedenken seine Zusage an uns und erleben in diesem Rahmen Gemeinschaft mit ihm und untereinander.

 

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, in der Regel jeweils am 2. Sonntag im Monat einen gemeinsamen und etwas anderen Gottesdienst zu feiern. Am 12. November - das können Sie sich gerne schon vormerken - wird es ein von der Jugend vorbereiteter Gottesdienst mit einer Teilnehmerin der Paralympischen Spiele 2004 in Athen sein.